Das Team von Mephisto & Co bedankt sich an dieser Stelle für die vielen Komplimente, positiven Gespräche und sehr schönen Zuschriften, die uns per E-Mail zukommen, im Gästebuch hinterlassen werden… und manchmal auch auf der Bühne. DANKE!

 

Mephisto&Co_Theater_Konstanz_2

 

Zuschauer: „Ihr Theater ist eine große Bereicherung für Konstanz. Wir hoffen und wünschen uns, dass es so bleibt…..“

 

DIE WAHRHEIT UND NICHTS ALS DIE WAHRHEIT von Eric Assous (2016)

Südkurier vom 19.04.2016 von Dr. Maria Schorpp (Auszug): „Eva Patricia Dietrich hat sich wieder ein Stück des französischen Boulevard-Meisters Eric Assous für ihr Zimmertheater ausgesucht und liegt damit abermals goldrichtig. Sie spielt die Marianne mit einer gewissen Doppelbödigkeit. Zwar benutzt Marianne das Metermaß, um sicherzustellen, dass in jedem Glas der Flüssigkeitspegel gleich hoch ist. Aber da ist zweifellos auch noch eine andere Marianne – diejenige, die in großen Zusammenhängen denkt. Das tut Serge ganz offensichtlich nicht. Er denkt höchstens einen Schritt voraus und gibt immer nur das zu, was nicht mehr zu bestreiten ist. Jan Opderbeck spielt ihn mit sprühendem Witz, als charmanten Lügner mit dem treuherzigen Blick. Eva Patricia Dietrich und er liefern im Laufe des Abends einen famosen Schlagabtausch, der sich an der Oberfläche so heiter und gut gelaunt anfühlt, als ginge es um nichts weiter als den Streit, welchen Film man sich ansehen soll. Und doch ist zu spüren: Da steckt mehr dahinter.
Das Premierenpublikum spendete viel Applaus für die beiden vor Spiellaune sprühenden Schauspielenden und den amüsant-aufschlussreichen Blick auf die wohl nie zu befriedende Kampfzone Ehe.

Zuschauer:

Super-tolles Theater mit klasse Schauspielern. Echt ein Genuss!

Die Atmosphäre, das Stück, aber vor allem die Schauspieler waren wieder eine Klasse für sich.

Danke für den schönen Abend, es war eine neue und interessante Erfahrung. Alles Liebe!

Sooo amüsant, vielen Dank für den schönen Abend.

Das Stück war wie immer toll gespielt. Voller Witz, Esprit und Verwirrungen. Vielen Dank für diesen schönen Abend!

Wie immer! Wunderbar.

 

HEISSER KABARETT-HERBST (2015)

Südkurier vom 19.10.2015 von Aurelia Scherrer „…Mit seinem Programm „Gedanken! Los!“ begeisterte René Sydow die rund 60 Zuschauer im ausverkauften Theater von Mephisto & Co im Schloss Seeheim und gab ihnen wortgewandt anregende Denkzettel mit auf den Weg. Politisches Kabarett gespickt mit eindrücklicher Schauspielkunst und tiefgründigen Gedankengängen in beinahe intimen, aber auf jeden Fall stilvollen Rahmen wurde den Besuchern der Auftaktveranstaltung des Kabarett-Herbstes geboten.“ (Programm René Sydow)

Zuschauer:

Gedanken! Los! Wieder wunderbar. (Programm René Sydow)

Danke für lachen, weinen, singen! (Programm Olaf Bossi)

Ich ging glücklich wie ein Klaus nach Haus. (Programm Olaf Bossi)

Vielen Dank für den witzigen, spritzigen Abend mit zahlreichen Denkanstößen, die noch zu vielen Diskussionen führen werden. (Programm Thilo Seibel)

The jumping point is: very intelligent & funny. Thank you! (Programm Thilo Seibel)

Witzig, toll, aussagekräftig, alles auf den Punkt gebracht. Zu empfehlen, auch ein 2. Mal. (Programm Ingo Börchers)

Sehr schönes, witziges und anspruchsvolles Programm. Danke. (Programm Ingo Börchers)

 

DIE EULE UND DAS KÄTZCHEN von Wilton Manhoff (2015)

Südkurier vom 31.03.2015 von Dr. Maria Schorpp „…Sie (Claudia Brier) hat eine ansprechende Inszenierung auf die Zimmerbühne des Theaters Mephisto & Co im Konstanzer Schloss Seeheim gebracht. Es sind einige zugespitzte Szenen zu sehen, die den Dialogen von Wilton Manhoffs erfolgreicher Broadway- Komödie – 1970 mit Barbara Streisand und George Segal verfilmt – mit all ihren vielfältigen Facetten gerecht werden. Eva Patricia Dietrich gelingen diese Screwballs sehr gut, wenn sie Sätze wie „Ich bin nicht so hübsch, ich tu nur so“ beiläufig dahin schnoddert und in diesem vermeintlichen Widersinn viel über ihre Figur preisgibt. Schön auch, wie der „Dreckskerl“ und das „Discount- Gehirn“ im Mephisto-Theater ihre Ahnungslosigkeit darüber, was Liebe ist, hinter der Fassade der Ungerührtheit verschleiern. Er (Matthias Horbelt) setzt seine uneingestandenen Gefühle in Aggressionen und Häme um, sie stürzt sich gleich nach dem ersten Mal in die Überzeugung, jetzt aber mal richtig verliebt zu sein….“

Zuschauer:

„Theater mal ganz anders! Klein, frech, mitreißend in einzigartigem Ambiente. Die Schauspieler sympathisch und authentisch. Gerne kommen wir wieder – hat Spaß gemacht!“

„…und dass es ein sehr schöner Abend bei Ihnen war und Sie beide einfach unglaublich gut gespielt haben. Es war ein sehr amüsantes Stück und durch diese gemütliche Wohnzimmeratmosphäre hatte man auch das Gefühl, direkt live mit dabei zu sein.“

„Großartig!“

„Witzig, spritzig, ganz wunderbar…“

„Die weite Fahrt hat sich gelohnt, war super!“

„Tolles Stück, tolles Spiel. Ich komme bestimmt wieder…“

 

DIE ZIMMERSCHLACHT von Martin Walser (2014)

Südkurier vom 10.06.2014 von Dr. Maria Schorpp „…die Schlacht zwischen den Eheleuten Felix und Trude, die wahrlich ihre Bezeichnung verdient, entwickelt sich zum aufschlussreichen Spiel mit der Wahrheit und deren Einsatz als Waffe. Im kleinen Zimmertheater auf Schloss Seeheim erzeugt das Gefühlslagen von heiter bis verstörend… Unter der Regie von Inda Buschmann läuft nun eine Maschinerie warm, in der wie geschmiert ein Rädchen in das andere greift und das Publikum – zunächst noch lachend – in den Vorhof zur Ehe-Hölle befördert. Alles scheint auf Komik angelegt… Die beiden führen sich gegenseitig an den Rand ihrer Seelenabgründe. Walsers „Übungsstück für ein Ehepaar“ könnte schwerblütiger daherkommen, als es im Mephisto-Theater erfreulicherweise der Fall ist. Eva Patricia Dietrich und Dirk Emmert nehmen es als Spiel, als „Übungsstück“, das Möglichkeiten zulässt, und das ist sehr anregend. Das Publikum spendete dankbaren Applaus.“

Zuschauer:

…Vielen Dank für die Möglichkeit einen sehr schönen, unterhaltsamen und lustigen Abend in diesen tollen Räumen zu erleben. Tolles Team!

…Es war ein authentischer, humorvoller und überdies sehr gelungener Abend in einer sehr familiären Atmosphäre. Vielen Dank!

…sehr temperamentvoll inszeniert! Dichter, intensiver, konzentriert, explosiver Beziehungsstoff.

 

VIER LINKE HÄNDE von Pierre Chesnot (2013)

Zuschauer:

…Wir sind gespannt was nächstes Jahr gespielt wird. Ihr übertrefft Euch jedesmal super!

…Nach 50 Jahren wieder zum ersten mal Theater – Super Danke!

…Ich fliege mit und lande wunderbar! Ein göttliches Stück und noch göttlichere Schauspieler!

…Ein besonderes Stück von dem man nie genug bekommen kann! Tolle kreative Elemente!

…Herrlich! Wir haben Tränen gelacht! Bitte bald Fortsetzung! …Sensationell toll diese Spielfreude. So gelacht – so begeistert. Merci!

…Habe schon seit Ewigkeiten nicht mehr so viel & so herzlich im Theater gelacht. Klasse gespielt!

 

ILLUSIONEN EINER EHE von Eric Assous (2012)

Südkurier vom 05.06.2012 von Dr- Maria Schorpp …“Aber auch sonst ist Eric Assous Komödie „Illusionen einer Ehe“ im besten Sinne französisch: raffiniert, intelligent, nonchalante und unverschämt spielerisch. Hier geht es nicht um Moral, sondern um die Frage: Wer hält die Wahrheit besser aus?…. …Bei allem Bemühen, reinen Tisch zu machen, geht der Schwung im Zimmertheater im Schloss Seeheim nicht verloren. Eva Patricia Dietrich und René Sydow beziehen ihr Publikum augenzwinkernd mit ein in diese Szenen einer Ehe und haben großen Anteil daran, dass diese sich so spannend entwickeln wie eine Kriminalgeschichte…. …Es wird aber noch schlimmer kommen, was der Inszenierung noch lange nicht den Esprit nimmt, sondern stattdessen Gelegenheit gibt, ein bisschen in ihre Menschen hinein blicken zu lassen. Dann, wenn die Wahrheit an die Oberfläche gelangt, die eigentlich keiner hören will und die beide Seiten erschüttert zurücklassen… …Ein erfrischend erhellender Theaterabend im Schloss Seeheim.

Zuschauer:

…wir, d.h mein Mann sowie Freunde von uns haben das Stück am letzten Samstag gesehen und es war wieder großartig. Es war für uns alle ein unvergesslicher Abend, erstens das supertolle Theaterstück, die wundervoll beleuchteten Türme mit den Sternen und als absolutes Highlight dann am Schluss, das Klavierspiel draußen im Hof…

…einfach einzigartig, vielen, vielen Dank euch allen….

….Es war so ein wunderschöner Abend, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird! Wir waren begeistert von der wundervollen und romantischen Atmosphäre in Schloss Seeheim, dem ganzen Ambiente … vor allem aber dem Stück „Illusionen einer Ehe“ und dem großartigen Ensemble. Welch eine großartige Leistung des ganzen Teams!!!

…Eigentlich bin ich kein grosser Theatergänger aber meine Partnerin (ist ein grosser Fan von Ihnen und Ihrer Kunst) hat mich überrascht und mich zu Ihrer gestrigen Aufführung entführt. Auf diese Art von Theater war ich nicht vorbereitet und umso mehr hat mir der Abend bei Ihnen und Ihrem Team MEGA viel Spass gemacht. Meine Partnerin ist schon seit Jahren Stammgast bei Ihnen und ab jetzt haben Sie ein Fan mehr. Schönes Wochenende und Gruss aus der Schweiz.

…wir haben noch zwei Karten bekommen. Gott sei Dank, denn die Vorstellung war ein Erlebnis. Das Stück war gut inszeniert und die Schauspieler überragend. Ein Abend an den wir uns gerne zurück erinnern.

 

ACHTERBAHN von Eric Assous (2012 & 2011)

Südkurier vom 18.05.2011 von Siegmund Kopitzki „Esther Muschol hat Assous Komödie, die 2004 in Paris uraufgeführt wurde, im Prunksaal des Seeheims leicht, spritzig, scharf und mit einigen überraschenden Wendungen inszeniert. In Bernhard Leute (Pierre) und Eva Patricia Dietrich (Juliette) hat die Regisseurin allerdings Akteure, die diesen emotionalen Achterbahn-Tripp mit viel Esprit meistern. Ein lachlustiges Premierenpublikum sah das ähnlich. Es beklatschte die Inszenierung ausgiebig. – Mephisto & Co präsentiert mit „Achterhahn“ nicht nur seine insgesamt vierte Produktion, sondern sein boulevardeskes Meisterstück.“

Zuschauer:

…„der Theaterabend hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen! Wir sind beeindruckt von der ausgezeichneten Aufführung und dem wunderschönen Ambiente in der Villa Seeheim. Wir haben den tollen Theaterabend sehr genossen und werden bestimmt wiederkommen!“

…„komme gerade nach Hause von Ihrer Premiere. Ich wollte mich nochmals für den wundervollen Abend bedanken. Ich habe es ja auch in Ihr Gästebuch geschrieben, dass das Theaterstück super schön war und von der schauspielerischen Leistung, einfach nur ganz ganz toll war. Ihr Partner war gleichermaßen einfach nur genial. Ich werde viel Mundpropaganda machen, damit ich viele Leute mit diesem tollen Theaterstück erfreuen kann. Danke danke danke für diesen schönen gelungenen Abend.“

…„Phantastische Schauspieler, sehr erfrischend und berührend“

…„Eine wirkliche Achterbahn an Überraschungen. Super gespielt. Danke für die schönen Stunden!“

 

DINNER FOR ONE – WIE ALLES BEGANN von Volker Heymann (2010)

Akzent vom November 2010 von Ellen Schonter „…seitdem ist das unabhängige Theater für seine niveauvollen Produktionen bekannt.“ „…Wer anspruchsvolle Unterhaltung in einem kleinen, aber edlen Zimmerambiente mag, ist in der Belle Etage vom Schloss Seeheim richtig.“

Qlt vom 20.11.- 03.12.10 von Gerd Zahner „Dinner for one – in getreckter Form. Der Sketch geht ohne Not zur Abendfülle… Leicht. Kurz. Komisch.“

Zuschauer:

„Es war phantastisch! So ein breites Spektrum an Spielwitz und Regieeinfällen… Weiter so, wir kommen gerne wieder!“

„Liebe Schauspieler, es war so, dass wir gar nicht mehr aufstehen wollten… Sehr schön! Vielen Dank!“

„Allein vom Zuschauen kommt man außer Atem. Bravo!“

„Ein köstlich unterhaltsames Stück, klasse Regie und klasse Schauspieler“

 

GUT GEGEN NORDWIND von Daniel Glattauer (2010)

Südkurier vom 14.04.2010 von Dr. Maria Schorpp …“Diese Annäherung auf Distanz findet im „Zimmertheater“ auf Schloss Seeheim in spannungsvollem Spiel mit dem realen Raum statt: Eva Teufel als Emmi und Martin Rother als Leo begegnen sich, ohne sich zu treffen, mal tauschen sie die Plätze, mal finden sie sich gar auf dem selben Sofa liegend vor. Es ist ein Seelenraum, der hier erkundet wird… …Dabei setzten Teufel und Rother schön in Bewegung um, wie sich die beiden in ihrer elektronischen Post umschleichen, aufeinander zugehen, um kurz vor der Begegnung wegzudrehen. Und sich dabei doch immer näher kommen…“

Zuschauer:

„…wir waren heute Abend in Ihrer Vorstellung und möchten Ihnen und Herrn Rother gratulieren zu diesem gelungenen Stück und vor allem zu Ihrer Beider Schauspielkunst. Alle Achtung was Sie da bringen. Wir wollen Ihnen auch persönlich für Ihr „Zimmer-Theater“ unser Lob aussprechen. Sie zeigen, dass alles möglich ist. Super und der Erfolg zeigt dass Sie auf der richtigen Spur sind. Wir kommen gerne wieder. Herzliche Grüsse von der anderen Seeseite und weiterhin Viel Erfolg!“

„…Ich fand das Buch schon super, aber das Stück ist phänomenal.“

„…tolle Spannung, faszinierend, wie man mit zwei Personen die ganze Bühne so ausfüllen kann…und wahnsinnig ergreifend und emotional am Ende!“

„…Ein sehr interessantes Stück, sehr gut gespielt, unerwartetes Ende. Wir hatten selten so viel Spass im Theater und kommen auf jeden Fall wieder.“

 

DOPPELFEHLER von Barry Creyton (2009)

Südkurier vom 08.07.2009 von Dr. Maria Schorpp „In Konstanz hat sich ein neues Theater gegründet. Die Schauspielerin Eva Patricia Dietrich hat es gewagt und, wie man nach der Premiere sagen kann, erst einmal gewonnen … Eva Teufel und Wini Gropper machen ein kleines Feuerwerk daraus …“ „Überhaupt das Ambiente: Schloss Seeheim ist ein Traum an Veranstaltungsort…“
Südkurier vom 22.07.2000 von Sigmund Kopitzki „… Eva Patricia Dietrich hat gewagt und beim Publikum gewonnen. Sie kann nicht nur mit der gelungenen Inszenierung (Regie: Oliver Bierschenk) punkten, sondern auch mit dem fantastischen Ambiente der Villa Seeheim – der ehemalige Wohnsitz des Dichters Wilhelm von Scholz…“ „Und dass die beiden Schauspieler im Anschluss an die Vorstellung das Gespräch mit dem Publikum suchen, gehört auch zur Besonderheit dieses „Sommertheaters“ und wird goutiert. Was noch? Nichts mehr. Nichts wie hin!“

Zuschauer:

„…Ich war mit meiner Frau zur Derniere im Schloss Seeheim und wir haben uns glänzend amüsiert. Sie und Ihr Partner haben das herrliche Ambiente dort mehr als verdient. – Wie cool und überzeugend Sie das Stück hautnah am Publikum interpretierten, hat mir doch sehr imponiert. Ansonsten wünsche ich Ihnen den Erfolg, den Sie verdienen. Vielen Dank für einen ausgesprochen unterhaltsamen Abend.“

„…Wir besuchten Ihr Sommertheater am Sonntag, 19.07.09. Es war wunderbar, Sie haben uns einen wunderbaren Theaterabend beschert. In manchen Passagen haben wir uns wiedererkannt! Es gab noch einigen Gesprächsstoff zwischen meinem Mann und mir. Wir bewundern Ihre Schauspielkunst! Für den Zuschauer ist es toll so nah dabei zu sein! Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und Freude und viele begeisterte Zuschauer!